Herzlich Willkommen im Medias-Klinikum Burghausen

Kopf-Hals-Tumore zählen mittlerweile zu den sechsthäufigsten Tumorarten weltweit. Die Standardtherapie führt durch starke Nebenwirkungen zu hohen Suizidraten. Eine vielversprechende Therapieoption mit geringeren Nebenwirkungen, dadurch höherer Lebensqualität und gleichzeitig effizienter Tumorkontrolle ist die Regionale Chemotherapie. Dies zeigt auch eine aktuelle Studie im Journal of Cancer Research and Clinical Oncology, welche wir Ihnen auf den folgenden Seiten vorstellen möchten.

Zudem möchten wir Ihnen eine Studie zur Anwendung dieses Verfahrens bei Patienten mit Tonsillen-Karzinomen sowie interessante Kasuistiken vorstellen. Außerdem finden Sie interessante Hintergrundinformationen zum Thema sowie zu den verschiedenen Techniken und Anwendungsgebieten der Regionalen Chemotherapie. 

Viel Spaß beim Lesen!

 
 

AKTUELLES ZU KOPF-HALS-TUMOREN

INFORMATIONSTAG

Patienten-Informationstag und Ärztliche Fortbildung im Medias-Klinikum am 18. September 2019

Tumorkontrolle und Lebensqualität bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumoren nach RCT

RCT bei Patienten mit Plattenepithel-Karzinomen der Tonsillen

Veranschaulichung der RCT anhand von zwei Kasuistiken

Kopf-Hals-Tumore nehmen zu: 26.000 Neuerkrankungen pro Jahr

Onkologische Forschung und Therapie am Medias-Klinikum Burghausen

RCT – Verfahren, Anwendung und Vorteile